No Make-up-Challenge

Relativ spontan habe ich mich gestern selber herausgefordert! Schaffe ich es eine Woche ganz ohne Make-up auszukommen? Weder Puder noch Concealer, aber am allerschlimmsten: Keine Wimperntusche und Lippenstift???

No Make-up Challenge

Ohne Wimperntusche verlasse ich normalerweise nicht das Haus. Die -7 Dioptrien Brillengläser verkleinern meine Augen extrem, was ich durch Tuschen und Lidstrich zumindest ein wenig ausgleichen kann. Und ohne roten Lippenstift trifft man mich zumindest am Wochenende oder zu Verabredungen selten.

Ich bin gespannt, ob ich durchhalten werde komplett aufs Schminken zu verzichten. Verändert sich in einer Woche die eigene Wahrnehmung und das Schönheitsempfinden?

IMG_4340

Gestern war der erste Tag, bis Samstag muss ich also durchhalten. Spazierengehen und ein Cafébesuch ohne Schminke ging gut, aber der spontane Besuch Abends in der Kneipe hat mich schon etwas Überwindung gekostet, allerdings sind die Bedenken auch schnell verflogen. Keine Kommentare oder schiefe Blicke. Heute geht es zum Essen mit der Familie und anschließenden Musicalbesuch, eine Gelegenheit, zu der ich normalerweise auf gar keinen Fall ungeschminkt erscheinen würde.

Was meint ihr dazu? Habt ihr überhaupt Probleme damit ungeschminkt vor die Türe zu gehen und stelle ich mich an? Oder könnt ihr meine Bedenken nachvollziehen?

Advertisements

5 Kommentare

Gib deinen ab →

  1. große Herausforderung 🙈 beim lesen grad hab ich darüber nachgedacht, ob ich das schaffe würde – und nein, ich glaube nicht 😁 ich habe stellenweise große Poren und wo ich ziemlich drunter leide sind meine Augenringe 😩 dir wünsche ich viel Erfolg! Lg 🙂

  2. Ich bin mittlerweile eine Ausnahme-Schminkerin – es macht mir zwar Spaß und ich empfinde mich selbst als schöner mit Makeup (keine Rötungen, auffallendere Augen hinter der Brille, frischeres Aussehen) aber ich fühle mich auch ohne wohl. Da ich meinen Schlaf sehr hoch schätze und einfach zu faul bin um früher aufzustehen um mich zu schminken tue ich es im Alltag einfach nicht und es fehlt mir auch nicht. Klar gibt es Tage an denen ich mein Spiegelbild blöd finde, aber im Allgemeinen mache ich mir deswegen keinen Kopf und zur Not kann ich mir ja immer noch was auflegen.
    Ich glaube das ist der Vorteil davon, wenn man sich meistens ungeschminkt vor die Haustür begibt – man gewöhnt sich daran nicht perfekt auszusehen und wenn man sich schminkt kriegt man Komplimente dafür, wie hübsch man gerade aussieht. Makeup kann dann auch für einen selber ein echter Gute-Laune-Kick sein!!

    Dass es Dir schwer fällt ungeschminkt auszugehen braucht Dir aber nicht peinlich zu sein, vor allem da Du Dich selbst dazu überwindest. Etwas was für mich normal ist, ist für Dich eine Herausforderung die Du angehst – ist doch toll wenn Du diese Hürde überwindest =)

    Passend dazu: https://www.youtube.com/watch?v=CjWtqLLrKJk und https://www.youtube.com/watch?v=xt_N5WpWPhE

    liebste Grüße,
    Rotzi

    • Danke für deinen ausführlichen und offenen Kommentar und die Videos! 🙂 Wahrscheinlich hast du Recht, wenn man dauerhaft kein Make-up trägt, gewöhnt man sich an die kleinen Unzulänglichkeiten und akzeptiert sie. Mir ist es nicht peinlich ungeschminkt vor die Tür zu gehen, einfach nur unangenehm, weil eben Rötungen usw nicht versteckt werden. Ungeschminkt mag ich mein Gesicht, ich finde mich nicht hässlich ungeschminkt, es sind nur eben die roten Stellen, Poren usw, die mich dann extrem stören.

      Mal sehen, wie die Woche weitergeht 😉

      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: